Social Startups, Unternehmen, Freelancer

Seit 2013 fördern wir im Social Impact Lab Hamburg unter anderem hanseatische Sozialunternehmer. Für die Stipendiaten unserer Förderprogramme gibt es hier Coaching & Beratung, sowie jede Menge weitere Unterstützung bei der Gründung eines Sozialunternehmens.

 

  • Rap for Refugees ist eine integrative Kultur- und Bildungsinitiative rund um die Kunstrichtungen des Hip-Hop. Dabei können sich gezielt auch geflüchtete Menschen einbringen und Teil des internationalen Teams werden.

    Weiterlesen


    Building Pioneers macht solide Häuser für untere Einkommensschichten in Entwicklungsländern bezahlbar, indem es einen Markt für Erde-Zement-Blöcke (EZB) aufbaut. EZB haben ähnliche Eigenschaften wie konventionelle Ziegel, sind aber kostengünstiger und umweltschonender.

    Weiterlesen


    anderStark war / ist ein Fotoprojekt über Frauen mit einer Muskelerkrankung, das das Ziel der Aufklärung und Näheschaffung hatte.

    Heute möchte anderStark sich mit weiteren Projekten und Kampagnen ausweiten, mit diesen auf Barrieren und Probleme in der Gesellschaft hingewiesen werden soll; Gleichzeitig will das anderStark-Team aber Lösungen kreiieren, Vorurteile und Ängste beseitigen: Die Inklusion leben!

     

    Weiterlesen


    Me and my Doll möchte über die Herstellung und den Vertrieb von Puppen dazu beitragen, dass Frauen in abgelegenen Gebieten Sri Lankas nach fairtrade Standards beschäftigt werden.

    Weiterlesen


    morethanshelters entwickelt innovative, nutzerangepasste Architektur- und Designkonzepte für humanitäre Zwecke.

    Weiterlesen


  • Social Impact News

    Oops, an error occurred! Code: 20181213065017ee2d7f32